Are You a Queen? Check Out LoopQueen.com

Du hast also ein neues Paar Jordan 6 und bist bereit, sie zu schnüren. Aber warte, bevor du dich für das Standardkreuz entscheidest, wusstest du, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, deine 6er zu schnüren? Jede Methode kann deinen Turnschuhen einen einzigartigen Look und ein einzigartiges Gefühl verleihen, so dass du deinen Stil auf unterschiedliche Weise zum Ausdruck bringen kannst. In diesem Leitfaden stellen wir dir 8 beliebte Möglichkeiten vor, deine Jordan 6 zu schnüren, von klassisch bis kreativ. Egal, ob du eine gute Passform anstrebst oder eine persönliche Note hinzufügen möchtest, wir haben alles für dich.

1. Standard-Cross-Cross-Schnürung:

Die Kreuzschnürung ist die gängigste und traditionellste Art, Turnschuhe zu schnüren. Sie bietet einen sicheren Sitz und einen klassischen Look. Bei dieser Methode werden die Schnürsenkel in einem diagonalen Muster übereinander gekreuzt, sodass ein “X” quer über den Schuh entsteht. So geht’s:

Schritte:

  • Beginne damit, dass du ein Ende des Schnürsenkels von außen in die untere Öse steckst, so dass der Schnürsenkel im Inneren des Schuhs liegt.

  • Ziehe die Spitze durch, bis beide Enden gleichmäßig sind.

  • Nimm ein Ende der Spitze und stecke es in die gegenüberliegende (nächsthöhere) Öse auf derselben Seite. Wiederhole den Vorgang mit dem anderen Ende und kreuze dabei die Zunge.

  • Fahre auf diese Weise mit dem Schnüren fort, indem du die Seiten wechselst, bis du die Oberseite des Schuhs erreichst.

  • Achte darauf, dass die Schnürsenkel nach jeder Kreuzung fest angezogen werden, damit sie sich nicht lockern.

2. Gerade Stangenschnürung:

Die Straight Bar Lacing Schnürung ist eine stylische und minimalistische Schnürtechnik, die einen cleanen Look auf deinen Sneakern erzeugt. Anstatt die Schnürsenkel zu kreuzen, werden sie bei dieser Methode parallel zur Zunge des Schuhs über jede Öse geführt. So geht’s:

Schritte:

  • Beginne damit, dass du ein Ende des Schnürsenkels von außen in die untere Öse steckst, so dass der Schnürsenkel im Inneren des Schuhs liegt.

  • Ziehe die Spitze durch, bis beide Enden gleichmäßig sind.

  • Nimm ein Ende der Spitze und stecke es gerade in die gegenüberliegende (nächsthöhere) Öse auf derselben Seite. Wiederhole den Vorgang mit dem anderen Ende und halte die Spitze parallel zur Zunge.

  • Fahre mit dem Schnüren auf diese Weise fort, indem du den Schnürsenkel gerade über jede Öse führst, bis du die Oberseite des Schuhs erreichst.

  • Achte darauf, dass die Schnürsenkel nach jeder geraden Stange festgezogen werden, um ein ordentliches Aussehen zu erhalten.

3. Reißverschluss-Schnürung:

Die Zipper-Schnürung ist eine einzigartige Schnürtechnik, die das Aussehen eines Reißverschlusses an deinen Sneakern nachahmt. Bei dieser Methode werden die Schnürsenkel wie üblich gekreuzt, aber dann gerade nach oben durch die nächste Reihe von Ösen gefädelt, sodass ein Zickzackmuster entsteht, das an einen Reißverschluss erinnert. So geht’s:

Schritte:

  • Beginne damit, dass du ein Ende des Schnürsenkels von außen in die untere Öse steckst, so dass der Schnürsenkel im Inneren des Schuhs liegt.

  • Ziehe die Spitze durch, bis beide Enden gleichmäßig sind.

  • Kreuze die Enden des Schnürsenkels über die Zunge und stecke sie in die gegenüberliegende (nächsthöhere) Öse auf derselben Seite, wodurch der erste “Reißverschluss”-Zahn entsteht.

  • Auf jeder Seite fädelst du die Schnur gerade nach oben durch die nächste Ösenreihe und lässt dabei eine Öse aus.

  • Fahre mit dem Schnüren auf diese Weise fort, wobei du die Seiten wechselst, um den Reißverschluss-Effekt zu erzielen.

  • Binde die Enden des Schnürsenkels am oberen Ende des Schuhs zu einem Knoten oder einer Schleife zusammen.

Verschönere deine Sneaker mit Loop King’s Jordan Schnürsenkel

Für einen erstklassigen Touch kannst du deine Air Jordan 6 mit Loop King Laces schnüren. Die hochwertigen Schnürsenkel sind so konzipiert, dass sie deinen Schuhen Haltbarkeit und Stil verleihen und deinen Look mit Leichtigkeit aufwerten. Die große Auswahl an Farben und Längen sorgt dafür, dass du die perfekte Kombination für deinen Stil zu einem erschwinglichen und dennoch hochwertigen Preis findest. Sieh dir unsere Produktbewertungen von unseren zufriedenen Kunden an.

4. Versteckte Knotenschnürung:

Die verdeckte Knotenschnürung ist eine Schnürtechnik, bei der der Knoten im Inneren des Schuhs versteckt wird, was für einen sauberen und aufgeräumten Look sorgt. Diese Methode ist ideal, um die Schnürsenkel sicher und außer Sichtweite zu halten. So geht’s:

Schritte:

  • Beginne damit, deine Turnschuhe mit deiner bevorzugten Methode zu schnüren, z.B. mit der normalen Kreuzschnürung.

  • Wenn du den oberen Teil des Schuhs erreichst, kannst du die Enden der Schnürsenkel unter die Seiten des Schuhs schieben, anstatt einen Knoten zu machen.

  • Dazu führst du die beiden Enden der Schnürsenkel von außen nach innen in die Seiten des Schuhs zwischen Schaft und Sohle ein.

  • Ziehe die Schnürsenkel durch, bis der Knoten vollständig im Schuh versteckt ist.

  • Passe die Schnürsenkel nach Bedarf an, um eine bequeme Passform zu gewährleisten.

5. Doppelte Rückenschnürung:

Die doppelte Rückenschnürung ist eine Schnürtechnik, die einen mehrschichtigen Look auf deinen Sneakern erzeugt und deinen Schuhen Tiefe und optisches Interesse verleiht. Bei dieser Methode werden die Schnürsenkel zweimal durch die Ösen gefädelt, wodurch ein doppellagiger Effekt entsteht. So geht’s:

Schritte:

  • Beginne damit, dass du ein Ende des Schnürsenkels von außen in die untere Öse steckst, so dass der Schnürsenkel im Inneren des Schuhs liegt.

  • Ziehe die Spitze durch, bis beide Enden gleichmäßig sind.

  • Nimm ein Ende der Spitze und stecke es in die gegenüberliegende (nächsthöhere) Öse auf derselben Seite, indem du es von innen nach außen durchfädelst.

  • Anstatt den Schnürsenkel über der Zunge zu kreuzen, führst du ihn durch die benachbarte (untere) Öse auf derselben Seite wieder nach unten, sodass eine Schlaufe entsteht.

  • Wiederhole diesen Vorgang mit dem anderen Ende des Schnürsenkels, indem du ihn durch die gleichen Ösen fädelst, aber auf der anderen Seite des Schuhs.

  • Fahre mit dem Schnüren auf diese Weise fort, indem du den Schnürsenkel zweimal durch jede Öse fädelst, bis du den oberen Rand des Schuhs erreichst.

  • Binde die Enden des Schnürsenkels mit einem Knoten oder einer Schleife am oberen Ende des Schuhs zusammen, um die Schnürung zu sichern.

6. Armee Schnürung:

Army Lacing, auch bekannt als Ladder Lacing, ist eine Schnürtechnik, die deinen Sneakern einen unverwechselbaren Look verleiht, der von Militärstiefeln inspiriert ist. Bei dieser Methode wird der Schuh in einem geraden, parallelen Muster geschnürt, wobei zwischen jeder Sprosse der “Leiter” eine oder mehrere Ösen übersprungen werden. So geht’s:

Schritte:

  • Beginne damit, dass du ein Ende des Schnürsenkels von außen in die untere Öse steckst, so dass der Schnürsenkel im Inneren des Schuhs liegt.

  • Ziehe die Spitze durch, bis beide Enden gleichmäßig sind.

  • Nimm ein Ende der Spitze und stecke es gerade nach oben durch die nächsthöhere Öse auf derselben Seite, wobei du eine Öse dazwischen auslässt.

  • Wiederhole diesen Vorgang mit dem anderen Ende des Schnürsenkels und fädle ihn gerade nach oben durch die nächsthöhere Öse auf der gegenüberliegenden Seite des Schuhs.

  • Fahre auf diese Weise mit dem Schnüren fort, wobei du zwischen jeder Sprosse der “Leiter” eine Öse auslässt, bis du das obere Ende des Schuhs erreichst.

  • Binde die Enden des Schnürsenkels mit einem Knoten oder einer Schleife am oberen Ende des Schuhs zusammen, um die Schnürung zu sichern.

Steigere deinen Sneaker-Style mit den Loop King’s Speed Laces

Verleihe deinen Jordan 6s mit den Premium-Schnürsenkeln von Loop King Laces den letzten Schliff. Die aus hochwertigen Materialien gefertigten Ersatzschnürsenkel sind so konzipiert, dass sie der täglichen Abnutzung standhalten und deinen Sneakern einen Hauch von Stil verleihen. Egal, ob du es lieber frech und leuchtend oder dezent und schlicht magst, Loop King Laces hat eine Spitze, die zu deinem Stil passt. Auf unserer Seite mit den Größenangaben findest du die richtige Länge für deine Schuhe.

7. Lace Lock Technik:

Die Lace-Lock-Technik ist eine Schnürmethode, die deinen Sneakern zusätzliche Sicherheit und Stabilität verleiht, was besonders bei hochintensiven Aktivitäten wie Laufen oder Sport nützlich ist. Bei dieser Methode wird eine Schlaufe mit den Schnürsenkeln am oberen Ende des Schuhs gebildet und dann mit einem Knoten oder einer Schleife gesichert. So geht’s:

Schritte:

  • Beginne damit, deine Turnschuhe mit deiner bevorzugten Methode zu schnüren, z.B. mit der normalen Kreuzschnürung.

  • Wenn du das vorletzte Ösenset erreichst, führe die Schnürsenkel nicht über Kreuz, sondern gerade nach oben durch die oberen Ösen.

  • Kreuze die Schnürsenkel übereinander und führe sie durch die oberen Schlaufen wieder nach unten, sodass eine Schlaufe entsteht, die deine Schnürsenkel an ihrem Platz hält.

  • Ziehe an den Enden der Schnürsenkel, um die Schlaufe festzuziehen und die Schnürsenkel zu sichern.

  • Binde die Enden der Schnürsenkel in einem Knoten oder einer Schleife am oberen Ende des Schuhs zusammen, um die Schnürung zusätzlich zu sichern.

8. Loop Back Lacing:

Die Loop-Back-Schnürung ist eine einzigartige Schnürtechnik, bei der eine Schlaufe am oberen Ende deiner Sneaker entsteht, die ein stilvolles und auffälliges Detail an deinen Schuhen darstellt. Bei dieser Methode wird der Schuh wie üblich geschnürt, aber dann werden die Schnürsenkel durch die oberen Ösen zurückgeschlungen, sodass ein Schlaufeneffekt entsteht. So geht’s:

Schritte:

  • Beginne damit, deine Turnschuhe mit deiner bevorzugten Methode zu schnüren, z.B. mit der normalen Kreuzschnürung.

  • Wenn du den oberen Rand des Schuhs erreichst, nimmst du ein Ende des Schnürsenkels, anstatt einen Knoten zu machen, und ziehst ihn auf der gleichen Seite von außen nach innen durch die obere Öse zurück.

  • Wiederhole diesen Vorgang mit dem anderen Ende des Schnürsenkels, indem du ihn durch die obere Öse auf der gegenüberliegenden Seite des Schuhs ziehst.

  • Passe die Festigkeit der Schlaufen nach deinem Geschmack an und achte darauf, dass sie symmetrisch sind.

  • Binde die Enden der Schnürsenkel oben am Schuh zu einem Knoten oder einer Schleife, um die Schnürung zu sichern.

Schließen:

Da hast du es, 8 Möglichkeiten, deinen Jordan 6 zu schnüren, jede mit einem einzigartigen Look und Gefühl. Egal, ob du ein klassisches Criss-Cross bevorzugst oder etwas Neues ausprobieren willst, mit diesen Schnürtechniken kannst du deine Sneaker in vielen Variationen an deinen Stil anpassen. Und vergiss nicht, dass du bei Loop King Laces Produkte findest, die Stil und Haltbarkeit vereinen. Verbessere dein Sneaker-Spiel mit Loop King Laces noch heute und abonniere unseren Newsletter, um mehr Tipps zum Schnüren und aktuelle Sneaker-Releases zu erhalten. Heute einkaufen!

OFF-WHITE “SHOELACES”

Gold Tip Shoelaces

BROWSE LEATHER LACES

Gold Tip Shoelaces

BROWSE ROPE LACES

Gold Tip Shoelaces

BROWSE FLAT WAXED LACES

Gold Tip Shoelaces